Weinproben

Weinverkostung oder Weinprobe in Retzbach:
Ihr Genuss-Erlebnis im Weingut Christine Pröstler

In unserem Weingut mit angeschlossener Vinothek in Retzbach empfangen wir Sie recht herzlich, um Ihnen im Rahmen einer kurzen Weinverkostung oder vorab gebuchten Weinprobe unsere edlen Tropfen vorzustellen. Bei uns finden Sie die typisch fränkischen aber auch internationale Rebsorten. Sie haben die Möglichkeit aus unserem Sortiment Ihre Lieblinge auszuwählen! Sie können bei uns alles verkosten, angefangen von den Gutsweinen, über unsere Klassiker bis hin zu unseren hochwertigen Weinen vom Benediktus- und Scharlachberg.

Wir möchten Ihnen Wein trinken als echtes Genuss-Erlebnis präsentieren und Ihnen zeigen, wie qualitätsorientiert wir in den Weinbergen arbeiten. Gehen Sie mit uns auf eine spannende sensorische Entdeckungsreise aller Rebsorten!

Spontan vorbeikommen und probieren

Wir bieten Ihnen jederzeit die Möglichkeit, unsere Weine vor dem Kauf zu probieren. Kommen Sie dazu einfach während der Öffnungszeiten oder nach telefonischer Vereinbarung in unsere Vinothek und nennen Sie uns den Wein, den Sie gerne verkosten möchten. Gerne erläutern wir Ihnen dabei kurz die Eigenschaften und Besonderheiten des jeweiligen Weines.

Moderierte Weinprobe nach Wunsch in Retzbach

Die Konditionen unserer Weinproben unterscheiden sich je nach Anzahl teilnehmender Weinliebhaber und der zu verkostenden Weine. Für eine Weinprobe ab 15 Personen gilt:

  • 4er Probe: 15 € pro Person
  • 5er Probe: 18 € pro Person
  • 6er Probe: 21 € pro Person

Für eine Weinverkostung bis 14 Personen berechnen wir pauschal:

  • 4er Probe: 225 €
  • 5er Probe: 270 €
  • 6er Probe: 315 €

Es ist für uns selbstverständlich, dass wir jede Weinprobe in Retzbach moderieren und Ihnen Mineralwasser sowie Brot zur Verfügung stellen. Gerne führen wir Sie auch durch unseren Betrieb.

Für 8,50 € pro Person servieren wir Ihnen auch gerne einen leckeren fränkischen Brotzeit-Teller. Änderungen an der Personenzahl sind bis spätestens 4 Tage vor der Veranstaltung zu melden!

Geführte Weinbergswanderung

  • Sie möchten nicht nur im Weingut verweilen, sondern unsere Weinberge kennenlernen?

Gerne – wir nehmen Sie mit zu unserer Weinbergswanderung durch den Benediktusberg!

Während der Wanderung erfahren Sie alles, was aktuell in den Weinbergen passiert. Es lassen sich auch einige oder alle Weinproben-Weine gut in die Weinbergsführung integrieren.

  • Pauschalpreis für eine Führung durch unsere Retzbacher Weinlagen ab 15 Personen: 120 €

Wir hoffen, dass Sie das passende Angebot für sich finden. Bei Fragen sprechen Sie uns bitte einfach an – Sie erreichen uns telefonisch oder über unser Kontaktformular.

Auszeichnungen:

3 Sterne im Eichelmann Deutschlands Weine 2019

„Christine Pröstler hat in den letzten Jahren kräftig Gas gegeben, und auch dieses Jahr präsentiert sie wieder eine durch und durch stimmige Kollektion. Der Silvaner Gutswein ist frisch und fruchtbetont, der Ortswein kompakt und reintönig. Weiß- und Grauburgunder Ortswein besitzen Substanz und Kraft, der neue Chardonnay ist rauchig, komplex und lang. Der Sauvignon Blanc ist frisch und geradlinig, die Fumé-Variante hat viel Grip. Die Lagenweine komme alle aus dem Jahrgang 2017: Der im Tonneau ausgebaute Scharlachberg-Silvaner besitzt gute Struktur, Frische und Biss, der Wein aus dem Benediktusberg ist füllig, eindringlich und komplex, was auch auf den rauchigen, kraftvollen Benediktusberg-Weißburgunder zutrifft. Die Rotweine besitzen Kraft und Struktur, die reintönige, konzent­rierte Rieslaner Beerenauslese rundet die starke Kollektion ab.“

2 Sterne im VINUM Weinguide Deutschland 2019

„Eine weitere tadellose Kollektion aus dem Hause Pröstler, darunter auch einige Neuheiten: Der Chardonnay ist leicht holzgeprägt, mit Spannung und Finesse, der Sauvignon Blanc diesmal als Fumé ausgebaut, hat mehr Schmelz und Tiefe als in den Vorjahren. Zum ersten Mal im Angebot ein Süßwein: die Rieslaner-Beerenauslese ist gelungen, Süße und Säure sind in guter Balance, die klare, saubere Art gefällt. Und der vierte für uns neue Wein war ein äußerst kraftvoll dunkler Spätburgunder aus 2015, der zeigt, dass Christine Pröstler auch in Sachen Rotwein sattelfest ist. Zwei unterschiedliche Weißburgunder – mit und ohne Holzeinsatz – wissen ebenfalls rundum zu überzeugen.“

2 Trauben im Gault&Millau Weinguide Deutschland 2019

„Gar nicht so still geht es mit dem Weingut von Christine Pröstler unaufhaltsam aufwärts: immer häufiger stößt man in Restaurants und Geschäften auf ihre Weine. Nun beginnt die Winzerin am Feinschliff zu arbeiten. Getroffen hat es eine Rebsorte, deren Anbau in Deutschland durchaus umstritten ist, den Sauvignon Blanc. Sie tappt mit ihrer Version nicht in die grüne Falle, schlägt auch nicht die tropenfruchtschwangere Richtung ein. Der Fumé, wie Pröstler ihn nennt, kommt eher leise daher mit Noten von gelber Steinfrucht, dann folgt dezente Vanille, bevor sich am Gaumen eine spritzige Säure mit angenehmer Mineralik entfaltet. In derselben Liga spielt auch der kalkig-klare Retzbacher Silvaner mit grüner Birne in der Nase und Extrakt am Gaumen. Der Spätburgunder vom Retzbacher Benediktusberg tritt leicht rauchig mit einer Zigarrenkiste auf die Bühne, dazu brilliert er mit animierender Säure. Der Riesling Kabinett glänzt mit Aromen von Limette sowie angedeuteter Mineralik und geringem Alkoholgehalt. Das ist richtig schön frisch und verbreitet Trinkfreude – so stellt man sich einen echten „Kabi“ vor. Das Vorbild dürfte wohl an Mosel, Saar oder im Rheingau zu finden sein. Schön, dass sich eine fränkische Winzerin so etwas traut! Und schließlich widmete Christine Pröstler ihren Ehrgeiz einer Rebsorte, die noch weniger als ein Schattendasein in Deutschland fristet, dem Rieslaner. Daraus hat sie eine Beerenauslese erschaffen, deren erdige und Karamellnoten uns beglücken.“

TOP